DATENSCHUTZ GPM - Gesellschaft für Personalmanagement mbH

Allgemeiner Hinweis und Pflichtinformationen

Benennung der verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle f├╝r die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

GPM-Gesellschaft f├╝r Personalmanagement mbH
Timo Lutz
Bahnhofstr. 13
70372 Stuttgart

Die verantwortliche Stelle entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, Kontaktdaten o. Ä.).

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Nur mit Ihrer ausdr├╝cklichen Einwilligung sind einige Vorg├Ąnge der Datenverarbeitung m├Âglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit m├Âglich. F├╝r den Widerruf gen├╝gt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtm├Ą├čigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unber├╝hrt.

Recht auf Beschwerde bei der zust├Ąndigen Aufsichtsbeh├Ârde

Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Versto├čes ein Beschwerderecht bei der zust├Ąndigen Aufsichtsbeh├Ârde zu. Zust├Ąndige Aufsichtsbeh├Ârde bez├╝glich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem sich der Sitz unseres Unternehmens befindet. Der folgende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten bereit: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Recht auf Daten├╝bertragbarkeit

Ihnen steht das Recht zu, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erf├╝llung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aush├Ąndigen zu lassen. Die Bereitstellung erfolgt in einem maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte ├ťbertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, L├Âschung

Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft ├╝ber Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empf├Ąnger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder L├Âschung dieser Daten. Diesbez├╝glich und auch zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten k├Ânnen Sie sich jederzeit ├╝ber die im Impressum aufgef├╝hrten Kontaktm├Âglichkeiten an uns wenden.

SSL- bzw. TLS-Verschl├╝sselung

Aus Sicherheitsgr├╝nden und zum Schutz der ├ťbertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website eine SSL-bzw. TLS-Verschl├╝sselung. Damit sind Daten, die Sie ├╝ber diese Website ├╝bermitteln, f├╝r Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschl├╝sselte Verbindung an der ÔÇ×https://ÔÇť Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.

Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten bestellt.

GPM-Gesellschaft f├╝r Personalmanagement mbH
Bahnhofstr. 13
70372 Stuttgart

Telefon: 0711-5208870
E-Mail: info@gpm-personalservice.de

Server-Log-Dateien

In Server-Log-Dateien erhebt und speichert der Provider der Website automatisch Informationen, die Ihr Browser automatisch an uns ├╝bermittelt. Dies sind:

  • Besuchte Seite auf unserer Domain
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • IP-Adresse

Es findet keine Zusammenf├╝hrung dieser Daten mit anderen Datenquellen statt. Grundlage der Datenverarbeitung bildet Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erf├╝llung eines Vertrags oder vorvertraglicher Ma├čnahmen gestattet.

Kontaktformular

Per Kontaktformular ├╝bermittelte Daten werden einschlie├člich Ihrer Kontaktdaten gespeichert, um Ihre Anfrage bearbeiten zu k├Ânnen oder um f├╝r Anschlussfragen bereitzustehen. Eine Weitergabe dieser Daten findet ohne Ihre Einwilligung nicht statt.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt ausschlie├člich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit m├Âglich. F├╝r den Widerruf gen├╝gt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtm├Ą├čigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorg├Ąnge bleibt vom Widerruf unber├╝hrt.

├ťber das Kontaktformular ├╝bermittelte Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur L├Âschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder keine Notwendigkeit der Datenspeicherung mehr besteht. Zwingende gesetzliche Bestimmungen - insbesondere Aufbewahrungsfristen - bleiben unber├╝hrt.

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endger├Ąt speichert. Cookies helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Einige Cookies sind ÔÇťSession-Cookies.ÔÇŁ Solche Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung von selbst gel├Âscht. Hingegen bleiben andere Cookies auf Ihrem Endger├Ąt bestehen, bis Sie diese selbst l├Âschen. Solche Cookies helfen uns, Sie bei R├╝ckkehr auf unserer Website wiederzuerkennen.

Mit einem modernen Webbrowser k├Ânnen Sie das Setzen von Cookies ├╝berwachen, einschr├Ąnken oder unterbinden. Viele Webbrowser lassen sich so konfigurieren, dass Cookies mit dem Schlie├čen des Programms von selbst gel├Âscht werden. Die Deaktivierung von Cookies kann eine eingeschr├Ąnkte Funktionalit├Ąt unserer Website zur Folge haben.

Das Setzen von Cookies, die zur Aus├╝bung elektronischer Kommunikationsvorg├Ąnge oder der Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erw├╝nschter Funktionen (z.B. Warenkorb) notwendig sind, erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und reibungslosen Bereitstellung unserer Dienste. Sofern die Setzung anderer Cookies (z.B. f├╝r Analyse-Funktionen) erfolgt, werden diese in dieser Datenschutzerkl├Ąrung separat behandelt.

Google Analytics

Unsere Website verwendet Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter des Webanalysedienstes ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Google Analytics verwendet "Cookies." Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endger├Ąt speichert und eine Analyse der Website-Benutzung erm├Âglichen. Mittels Cookie erzeugte Informationen ├╝ber Ihre Benutzung unserer Website werden an einen Server von Google ├╝bermittelt und dort gespeichert. Server-Standort ist im Regelfall die USA.

Das Setzen von Google-Analytics-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir  ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um unser Webangebot und ggf. auch Werbung zu optimieren.

IP-Anonymisierung

Wir setzen Google Analytics in Verbindung mit der Funktion IP-Anonymisierung ein. Sie gew├Ąhrleistet, dass Google Ihre IP-Adresse innerhalb von Mitgliedstaaten der Europ├Ąischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens ├╝ber den Europ├Ąischen Wirtschaftsraum vor der ├ťbermittlung in die USA k├╝rzt. Es kann Ausnahmef├Ąlle geben, in denen Google die volle IP-Adresse an einen Server in den USA ├╝bertr├Ągt und dort k├╝rzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports ├╝ber Websiteaktivit├Ąten zu erstellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegen├╝ber uns zu erbringen. Es findet keine Zusammenf├╝hrung der von Google Analytics ├╝bermittelten IP-Adresse mit anderen Daten von Google statt.

Browser Plugin

Das Setzen von Cookies durch Ihren Webbrowser ist verhinderbar. Einige Funktionen unserer Website k├Ânnten dadurch jedoch eingeschr├Ąnkt werden. Ebenso k├Ânnen Sie die Erfassung von Daten bez├╝glich Ihrer Website-Nutzung einschlie├člich Ihrer IP-Adresse mitsamt anschlie├čender Verarbeitung durch Google unterbinden. Dies ist m├Âglich, indem Sie das ├╝ber folgenden Link erreichbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Widerspruch gegen die Datenerfassung

Sie k├Ânnen die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zuk├╝nftigen Besuchen unserer Website verhindert: Google Analytics deaktivieren.

Einzelheiten zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerkl├Ąrung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Auftragsverarbeitung

Zur vollst├Ąndigen Erf├╝llung der gesetzlichen Datenschutzvorgaben haben wir mit Google einen Vertrag ├╝ber die Auftragsverarbeitung abgeschlossen.

Demografische Merkmale bei Google Analytics

Unsere Website verwendet die Funktion ÔÇťdemografische MerkmaleÔÇŁ von Google Analytics. Mit ihr lassen sich Berichte erstellen, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Seitenbesucher enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Eine Zuordnung der Daten zu einer bestimmten Person ist nicht m├Âglich. Sie k├Ânnen diese Funktion jederzeit deaktivieren. Dies ist ├╝ber die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto m├Âglich oder indem Sie die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics, wie im Punkt ÔÇťWiderspruch gegen die DatenerfassungÔÇŁ erl├Ąutert, generell untersagen.

XING Plugin

Unsere Website verwendet Funktionen des Netzwerks XING. Anbieter ist die XING AG, Dammtorstra├če 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland.

Bei Aufruf einer Seite mit integrierten Xing-Funktionen wird eine Verbindung zu den Servern von Xing hergestellt. Eine Speicherung personenbezogener Daten erfolgt dabei nach unserem Kenntnisstand nicht. IP-Adressen werden nicht gespeichert, ebenso erfolgt keine Auswertung des Nutzungsverhaltens.

Einzelheiten zum Datenschutz und dem XING Share-Button finden Sie in der Datenschutzerkl├Ąrung von XING unter: https://www.xing.com/app/share?op=data_protection.

Twitter Plugin

Unsere Website vewendet Funktionen des Dienstes Twitter. Anbieter ist die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA.

Bei Nutzung von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden von Ihnen besuchte Websites mit Ihrem Twitter-Account verkn├╝pft und in Ihrem Twitter-Feed ver├Âffentlicht. Dabei erfolgt eine ├ťbermittlung von Daten an Twitter. ├ťber den Inhalt der ├╝bermittelten Daten sowie die Nutzung dieser Daten durch Twitter haben wir keine Kenntnis. Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerkl├Ąrung von Twitter: https://twitter.com/privacy.

Sie k├Ânnen Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter ├Ąndern: https://twitter.com/account/settings

Google AdWords und Google Conversion-Tracking

Unsere Website verwendet Google AdWords. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States.

AdWords ist ein Online-Werbeprogramm. Im Rahmen des Online-Werbeprogramms arbeiten wir mit Conversion-Tracking. Nach einem Klick auf eine von Google geschaltete Anzeige wird ein Cookie f├╝r das Conversion-Tracking gesetzt. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endger├Ąt speichert. Google AdWords Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre G├╝ltigkeit und dienen nicht der pers├Ânlichen Identifizierung der Nutzer. Am Cookie k├Ânnen Google und wir erkennen, dass Sie auf eine Anzeige geklickt haben und zu unserer Website weitergeleitet wurden.

Jeder Google AdWords-Kunde erh├Ąlt ein anderes Cookie. Die Cookies sind nicht ├╝ber Websites von AdWords-Kunden nachverfolgbar. Mit Conversion-Cookies werden Conversion-Statistiken f├╝r AdWords-Kunden, die Conversion-Tracking einsetzen, erstellt. Adwords-Kunden erfahren wie viele Nutzer auf ihre Anzeige geklickt haben und auf Seiten mit Conversion-Tracking-Tag weitergeleitet wurden. AdWords-Kunden erhalten jedoch keine Informationen, die eine pers├Ânliche Identifikation der Nutzer erm├Âglichen. Wenn Sie nicht am Tracking teilnehmen m├Âchten, k├Ânnen Sie einer Nutzung widersprechen. Hier ist das Conversion-Cookie in den Nutzereinstellungen des Browsers zu deaktivieren. So findet auch keine Aufnahme in die Conversion-Tracking Statistiken statt.

Die Speicherung von ÔÇťConversion-CookiesÔÇŁ erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir als Websitebetreiber haben ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um unser Webangebot und unsere Werbung zu optimieren.

Einzelheiten zu Google AdWords und Google Conversion-Tracking finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google: https://www.google.de/policies/privacy/.

Mit einem modernen Webbrowser k├Ânnen Sie das Setzen von Cookies ├╝berwachen, einschr├Ąnken oder unterbinden. Die Deaktivierung von Cookies kann eine eingeschr├Ąnkte Funktionalit├Ąt unserer Website zur Folge haben.

Google Web Fonts

Unsere Website verwendet Web Fonts von Google. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Durch den Einsatz dieser Web Fonts wird es m├Âglich Ihnen die von uns gew├╝nschte Darstellung unserer Website zu pr├Ąsentieren, unabh├Ąngig davon welche Schriften Ihnen lokal zur Verf├╝gung stehen. Dies erfolgt ├╝ber den Abruf der Google Web Fonts von einem Server von Google in den USA und der damit verbundenen Weitergabe Ihre Daten an Google. Dabei handelt es sich um Ihre IP-Adresse und welche Seite Sie bei uns besucht haben. Der Einsatz von Google Web Fonts erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir ein berechtigtes Interesse an der optimalen Darstellung und ├ťbertragung unseres Webauftritts.

Das Unternehmen Google ist f├╝r das us-europ├Ąische Datenschutz├╝bereinkommen "Privacy Shield" zertifiziert. Dieses Datenschutz├╝bereinkommen soll die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gew├Ąhrleisten.

Einzelheiten ├╝ber Google Web Fonts finden Sie unter: https://www.google.com/fonts#AboutPlace:about und weitere Informationen in den Datenschutzbestimmungen von Google: https://policies.google.com/privacy/partners?hl=de

Quelle: Datenschutz-Konfigurator von mein-datenschutzbeauftragter.de

Welche Datenkategorien nutzen wir und woher stammen diese?
Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten geh├Âren insbesondere Ihre Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszus├Ątze und Staatsangeh├Ârigkeit), Kontaktdaten (etwa private Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse), Bewerbungsdaten (wie Lebenslauf, Zeugnisse) sowie ggf. Protokolldaten unserer IT-Systeme. Ihre personenbezogenen Daten werden in aller Regel direkt bei Ihnen im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhoben. Daneben k├Ânnen wir Daten von Dritten (z. B. Stellenvermittlung) erhalten haben.

F├╝r welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Daten verarbeitet?
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der EUDatenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren ma├čgeblichen Gesetze (z. B. BetrVG, ArbZG, etc.). In erster Linie dient die Datenverarbeitung der Entscheidung ├╝ber die Begr├╝ndung eines Besch├Ąftigungsverh├Ąltnisses. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierf├╝r ist Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO i. V. m. ┬ž 26 Abs. 1 BDSG sowie ggf. Ihre gesonderte Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a), 7 DS-GVO i. V. m. ┬ž 26 Abs. 2 BDSG Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten zudem auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO sowie ┬ž 15 AGG, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten (z. B. Beh├Ârden) zu wahren. Dies gilt insbesondere bei der Aufkl├Ąrung von Straftaten (Rechtsgrundlage ┬ž 26 Abs. 1 S. 2 BDSG) oder der internen Kommunikation und sonstiger Verwaltungszwecke. Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten f├╝r einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie zuvor dar├╝ber informieren.

Wer bekommt Ihre Daten?
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erf├╝llung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten ben├Âtigen.

Welche Datenschutzrechte k├Ânnen Sie als Betroffener geltend machen?
Sie k├Ânnen unter der o.g. Adresse Auskunft ├╝ber die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Dar├╝ber hinaus k├Ânnen Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die L├Âschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschr├Ąnkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, g├Ąngigen und maschinenlesbaren Format zustehen.

Datenschutzrechtliche Einwilligung f├╝r die Kommunikation ├╝ber WhatsApp
Wenn Sie sich dazu entscheiden, die GPM per WhatsApp zu kontaktieren, willigen Sie ein, dass die GPM Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Anschrift, Kundennummer) zur Kommunikation bez├╝glich der Vorbereitung, Durchf├╝hrung oder Abrechnung von eventuell beauftragten Leistungen unter Nutzung des Instant-Messaging-Dienstes ÔÇ×WhatsAppÔÇť der WhatsApp Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland, verarbeitet. Ihnen ist somit bewusst, dass WhatsApp, Inc. personenbezogene Daten (insbesondere Metadaten der Kommunikation) erh├Ąlt, die auch auf Servern in Staaten au├čerhalb der EU (z.B. USA) verarbeitet werden. Diese Daten gibt WhatsApp an andere Unternehmen innerhalb und au├čerhalb der Facebook-Unternehmensgruppe weiter. Weitere Informationen enth├Ąlt die Datenschutzrichtlinie von WhatsApp https://www.whatsapp.com/legal/#privacy-policy. GPM hat weder genaue Kenntnis noch Einfluss auf die Datenverarbeitung durch die WhatsApp, Inc. WhatsApp ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TSnwAAG&status=Active zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europ├Ąische Datenschutzrecht einzuhalten. Wir weisen Sie auf Ihr Recht hin, dass Sie diese Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gr├╝nden f├╝r die Zukunft widerrufen k├Ânnen, indem Sie der GPM postalisch an: GPM-Gesellschaft f├╝r Personalmanagement mbH, Bahnhofstr. 13, 70372 Stuttgart oder per E-Mail an info@gpm-personalservice.de Ihren Widerruf gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mitteilen. Widerspruchsrecht Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung ohne Angabe von Gr├╝nden zu widersprechen. Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, k├Ânnen Sie dieser Verarbeitung aus Gr├╝nden, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir k├Ânnen zwingende schutzw├╝rdige Gr├╝nde f├╝r die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten ├╝berwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Aus├╝bung oder Verteidigung von Rechtsanspr├╝chen.

Wo k├Ânnen Sie sich beschweren?
Sie haben die M├Âglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbeh├Ârde zu wenden. Die f├╝r uns zust├Ąndige Datenschutzaufsichtsbeh├Ârde ist: Der Landesbeauftragte f├╝r den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-W├╝rttemberg Postfach 10 29 32 70025 Stuttgart

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Wenn Sie der erweiterten Speicherung nicht zugestimmt haben, l├Âschen wir Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie f├╝r die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Nach Beendigung des Bewerbungsprozesses werden Ihre personenbezogenen Daten bei nicht erfolgreicher Weitervermittlung nach 6 Monaten gel├Âscht. Bei einer erfolgreichen Weitervermittlung werden ihre personenbezogenen Daten gespeichert, solange wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Dies ergibt sich regelm├Ą├čig durch rechtliche Nachweis- und Aufbewahrungspflichten, die unter anderem im Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung geregelt sind. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahre. Au├čerdem kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten f├╝r die Zeit aufbewahrt werden, in der Anspr├╝che gegen uns geltend gemacht werden k├Ânnen (gesetzliche Verj├Ąhrungsfrist von drei oder bis zu drei├čig Jahren).

Werden Ihre Daten in ein Drittland ├╝bermittelt?
Eine Daten├╝bermittlung in ein Drittland findet nicht statt.

Sind Sie verpflichtet, Ihre Daten bereitzustellen?
Im Rahmen Ihrer Bewerbung m├╝ssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die f├╝r Entscheidung ├╝ber die Begr├╝ndung eines Besch├Ąftigungsverh├Ąltnisses erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir nicht in der Lage sein, den Bewerbungsprozess mit Ihnen durchzuf├╝hren.

Inwieweit finden automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Ma├čnahmen zum Profiling statt?
Automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Ma├čnahmen zum Profiling finden nicht statt.

Stuttgart, 10.07.2018

Jeder Gewerbetreibende ist verpflichtet, gescha╠łftliche Unterlagen u╠łber einen bestimmten Zeitraum aufzube- wahren. Im Bereich des Steuerrechts sind die Aufbewahrungspflichten in der Abgabenordnung (AO) und im Bereich des Handelsrechts im Handelsgesetzbuch (HGB) geregelt. Daru╠łber hinaus bestehen fu╠łr bestimmte Berufe und Ta╠łtigkeiten weitere Aufbewahrungspflichten. Die Aufbewahrungspflichten des Arbeitgebers in Bezug auf das Arbeitsverha╠łltnis ergeben sich hauptsa╠łchlich aus dem Arbeitsrecht. Zu den wichtigsten gesetzlichen Aufbewahrungspflichten im Arbeitsverha╠łltnis za╠łhlen insbesondere:

  • Arbeitsanweisungen und sonstige Organisationsunterlagen zehn Jahre gema╠ł├č ┬ž 257 Absatz 1 Nr. 1 HGB
  • Buchungsbelege zehn Jahre gema╠ł├č ┬ž 257 Absatz 1 Nr. 4 HGB
  • steuerliche Aufbewahrungsfristen gema╠ł├č ┬ž 147 AO, ┬ž 41 Absatz 1 EStG
  • Arbeitszeitnachweise zwei Jahre gema╠ł├č ┬ž 16 Absatz 2 ArbZG
  • Mutterschutz-Unterlagen zwei Jahre gema╠ł├č ┬ž 27 Absatz 5 MuSchG
  • Gescha╠łftsunterlagen des Zeitarbeitsunternehmens drei Jahre gema╠ł├č ┬ž 7 Absatz 2 AU╠łG
  • Jugendarbeitsschutz-Unterlagen zwei Jahre gema╠ł├č ┬ž 50 Absatz 2 JArbSchG
  • Lohnunterlagen (Sozialversicherung), Beitragsabrechnungen und Beitragsnachweise gema╠ł├č ┬ž 28f Absatz 1 SGB IV
  • Mindestlohn-Unterlagen zwei Jahre gema╠ł├č ┬ž 17 MiLoG, ┬ž 17c AU╠łG und ┬ž 19 AEntG

Die Aufbewahrungspflicht beginnt immer mit dem Schluss des Kalenderjahres, in dem die letzte Eintragung in die Unterlage erfolgt ist bzw. das Inventar, die Bilanz, der Jahresabschluss oder der Lagebericht aufgestellt ist. Bei Gescha╠łfts- und Handelsbriefen za╠łhlt das Jahr des Zu- bzw. Abgangs und bei Vertra╠łgen das Jahr des Vertragsendes. Die Aufbewahrung im Original ist nur in Ausnahmefa╠łllen vorgeschrieben. Im Original aufbewahrt werden mu╠łs- sen nur Ero╠łffnungsbilanzen, Jahresabschlu╠łsse und Konzernabschlu╠łsse, auch wenn sie auf Mikrofilm oder anderen Datentra╠łgern aufgezeichnet sind (┬ž 257 Absatz 3 Satz 1 HGB, ┬ž 147 Absatz 2 Satz 1 AO). Fu╠łr alle u╠łbrigen Unterlagen ist die Aufbewahrung wesentlich erleichtert. Sie ko╠łnnen auch als Wiedergabe auf einem Bildtra╠łger oder einem anderen Datentra╠łger aufbewahrt werden, wenn dies den Grundsa╠łtzen ordnungs- gema╠ł├čer Buchfu╠łhrung entspricht. Es muss sichergestellt sein, dass die Wiedergabe oder die Daten bildlich und inhaltlich u╠łbereinstimmen, wenn sie lesbar gemacht werden. Au├čerdem mu╠łssen die Unterlagen wa╠łhrend der Aufbewahrungsfrist jederzeit verfu╠łgbar sein, unverzu╠łglich lesbar gemacht und maschinell ausgewertet werden ko╠łnnen.

Unterlagen im Rahmen der Arbeitnehmeru╠łberlassung
Fristen bis zu drei Jahren schreibt ┬ž 28a SGB IV im Rahmen der Arbeitnehmeru╠łberlassung gema╠ł├č ┬ž 7 Absatz 2 AU╠łG vor. Die aus ┬ž 7 Absatz 2 Satz 4 AU╠łG folgende Pflicht des Zeitarbeitsunternehmens, seine Gescha╠łfts- unterlagen drei Jahre lang aufzubewahren, besteht gegenu╠łber der Bundesagentur fu╠łr Arbeit. Diese Pflicht des Zeitarbeitsunternehmens soll das Nachpru╠łfungsrecht der Bundesagentur fu╠łr Arbeit absichern. Die Dreijahres- frist beginnt nicht erst mit dem Ende des Gescha╠łftsjahres. Sie beginnt nach dem Wortlaut bereits mit der Entstehung der Gescha╠łftsunterlage. Anspru╠łche aus dem Arbeitsverha╠łltnis Der Arbeitgeber muss die sich auf das Arbeitsverha╠łltnis beziehenden Unterlagen so lange aufbewahren, wie mit Anspru╠łchen des Arbeitnehmers zu rechnen ist. Dabei ist als Ma├čstab die regelma╠ł├čige Verja╠łhrungsfrist von drei Jahren zu beru╠łcksichtigen. Diese gilt insbesondere soweit einzel- oder tarifvertragliche Ausschluss- fristen nach ┬ž 10 Manteltarifvertrag iGZ nicht wirksam vereinbart wurden.

Kaufma╠łnnische Unterlagen fu╠łr Lohnkosten
Nach ┬ž 257 Absatz 4 HGB mu╠łssen Quittungen u╠łber Zahlungen von Arbeitslohn unter bestimmten Vorausset- zungen sechs Jahre lang aufbewahrt werden. Eine entsprechende Aufbewahrungspflicht ergibt sich auch nach ┬ž 147 Absatz 3 AO sowie fu╠łr Lohnkonten nach ┬ž 41 Absatz 1 Satz 10 EStG.

Steuerrechtliche Unterlagen
Fu╠łr Bu╠łcher und Bilanzen gilt eine Aufbewahrungspflicht von zehn Jahren. Davon umfasst sind insbesondere Jahresabschlu╠łsse, Bilanzen und die zu ihrem Versta╠łndnis erforderlichen Organisationsunterlagen (z.B. Ver- merke und Erla╠łuterungen zu den Umbuchungen anla╠łsslich eines Jahresabschlusses), ausgestellte und empfangene Rechnungen sowie Buchungsbelege.

Unterlagen besonderer Bescha╠łftigungsgruppen
Fristen bis zwei Jahren gelten gema╠ł├č ┬ž 50 Absatz 2 JArbSchG fu╠łr Verzeichnisse und Unterlagen. Umfasst sind Unterlagen, aus denen Name, Bescha╠łftigungsart und -zeiten der Jugendlichen sowie Lohn- und Gehalts- zahlungen ersichtlich sind. A╠łhnliches gilt fu╠łr werdende und stillende Mu╠łtter gema╠ł├č ┬ž 27 Absatz 5 MuSchG.

Mindestlohn-Unterlagen
Aus ┬ž 17 Absatz 1 MiLoG ergibt sich eine Dokumentationspflicht fu╠łr geringfu╠łgig Bescha╠łftigte und fu╠łr die in ┬ž 2a SchwarzArbG genannten Branchen. Sie betrifft lediglich interne 450ÔéČ-Kra╠łfte und nicht die u╠łberlassenen Arbeitnehmer. Mischbetriebe mu╠łssen, soweit sie z.B. im Rahmen von Werkvertra╠łgen in einer der in ┬ž 2a SchwarzArbG genannten Branchen ta╠łtig sind, die Dokumentationspflicht beru╠łcksichtigen. Wie auch gema╠ł├č ┬ž 17c Absatz 2 AU╠łG (Lohnuntergrenze fu╠łr Arbeitnehmeru╠łberlassungen) und ┬ž 19 Absatz 2 AEntG (Mindest- lo╠łhne anderer Branchen) ist eine Frist von zwei Jahren zu beru╠łcksichtigen.


Letzte Änderung: 11.07.2018

STARTEN SIE JETZT IHRE KARRIERE BEI GPM. BEWERBEN